Nikotinsucht

Ich leide an Nikotinsucht; allerdings in ihrer mittelbaren Form. Ich stehe nämlich auf rauchende Frauen. Wenn ich so einen Mund wie zum Kuss gespitzt gierig am Glimmstängel ziehen sehe, dann wird es mir immer ganz anders.


Damit mich niemand falsch versteht - ich weiß, dass das Rauchen schädlich ist, und ich habe das Zigarettenrauchen auch zwar selbst schon ausprobiert, aber nicht den geringsten Gefallen daran gefunden. Deshalb habe ich es gleich wieder aufgesteckt, und ich würde natürlich auch nie eine Frau zum Rauchen überreden!


Aber wenn die Girls denn sowieso schon nikotinsüchtig sind und unbedingt Zigaretten rauchen müssen, dann kann ich mich daran ja wohl auch daran erfreuen, oder etwa nicht? Schade nur, dass die Raucherinnen immer weniger werden. Inzwischen muss man die schon richtig suchen, wie eine Stecknadel im Heuhaufen!


Im Park bei mir ganz in der Nähe habe ich manchmal Glück, da versammeln sich bei gutem Wetter rauchende Frauen und rauchende Männer, oft genug streng nach Geschlechtern getrennt. Und wenn mir das nicht reicht, habe ich ja immer noch den Smoking Fetisch Telefonsex. Da sind immer rauchende Girls online!

Werbung


Rauchverbot?

Neulich war ich mal wieder in einem Restaurant. Seltsam, ich dachte, in NRW Gaststätten gilt ein generelles Rauchverbot.

Rauchen in Gaststätten ist nur möglich, wenn ein abgeschlossener Raucherraum eingerichtet ist. Dieser Raum soll in der Regel untergeordnet, also kleiner sein als der Hauptgastraum, heisst es so schön.

So auch in dem Restaurant, wo wir waren. Allerdings hatte sich an dem Abend eine etwas größere Gruppe angemeldet, die keine Lust hatten, in dem Raucherraum zu sitzen. Also entschied der Wirt -der sich keinen Umsatz entgehen lassen wollte-, die Gruppe rauchende Frauen und Männer in den Nichtraucher Raum zu platzieren. Auf meine Fragen, was das denn nun sollte und das uns der Qualm ziemlich störte da wir auch mit kleinen Kindern da waren und keiner von uns auch nur im entferntesten einen Smoking Fetisch hat, meinte er nur, es sei heute eine Ausnahme.

Das ist eben das Hauptproblem an dem "Gesetz", es gibt einfach zu viele Ausnahmen.

Rauchverbot und keinen interessiert es?

Haben wir ein Rauchverbot in NRW? Ich meine sowas mal gehört zu haben. Ok, in Einraumkneipen mit einer Fläche von weniger als 75 qm darf wieder geraucht werden. Und die anderen? Wo kein Kläger....

Ich war neulich in der Stadt mit Freunden und dachte, wir könnten doch mal ein (paar) Bier trinken. Rein in die erste Kneipe - und eine Wand aus Rauch stellte sich uns in den Weg.

Wie groß 75qm plötzlich sein könnten, dachte ich mir... oder aber hat sich einfach keiner dran gehalten? Das Gesetz sagt weiterhin, dass in einer Raucherkneipe keine zubereiteten Speisen verkauft werden dürfen. Ich guckte auf meinen Teller und dachte "hm... für eine nicht vorhandene Pizza schmeckt es aber recht gut" Einzig der ganze Rauch störte.

Aber anscheinen waren wir die einzigen, die es gestört hatte. Um uns herum waren nur Raucherinnen und Raucher. Also zieht man mal wieder als Nichtraucher den Kürzeren und darf sich -obwohl man ja eigentlich unter dem Nichtraucherschutz steht- eine andere Kneipe suchen. 

Wir haben an dem ganzen Abend keine Kneipe gefunden, in der nicht geraucht wurde.

Rauchergesetze wernden ausgehebelt - Rauchen doch gestattet

Nun hat das Bundesverfassungsgericht die Landesgesetze überarbeitet, es zeichnen sich in bestimmten Bundesländern konkrete Bestimmungen ab.

In NRW z.B. hat das Landeskabinett entschieden, dass Wirte in Einraumkneipen bis 75 qm Fläche das Rauchen erlauben dürfen. Das ist natürlich an Bedingungen geknüpft. Wirte dürfen keine selbstgefertigten
Warmspeisen anbieten, weiterhin dürfen sie sich auch nicht als Raucherclubs deklarieren und dort Speisen anbieten. Nur so können Wirte sich vom Rauchergesetz befreien.

Bayern einigt sich auf einen Kompromiss, denn das Kabinett hat beschlossen, dass Ausnahmen in kleineren Einraumkneipen möglich sind, wenn dort nur Getränke ausgegeben werden.

Auch das Bundesland Brandenburg läßt Ausnahmen zu, die das Rauchen in Kneipen erlauben.

Schade, wie man leider sieht, wird es doch immer mehr Raucher in Gaststätten und Kneipen geben. Ich hatte schon die Hoffnung, endlich mal ein Bier trinken zu gehen, ohne den ganzen Zigaretten Rauch

einzuatmen, ohne verqualmt und nach Rauch stinkend nach Hause zu kommen und einfach bei frischer, rauchfreier Luft mein Bier zu geniessen.

Und es wird wieder munter geraucht...

Na, Politik und Bundesgerichtshof kommen auch nicht auf einen grünen Zweig. Kaum wurde das Rauchen in Kneipen und Restaurants seit letztem Jahr verboten, schon wurde das Anti-Raucher Gesetz leicht entschärft.

Nun darf unter gewissen Auflagen in kleinen Restaurants und Eckkneipen wieder geraucht werden, dabei hatte man sich doch gerade an die schönen, rauchfreien Restaurants, Cocktailbars und Kneipen gewöhnt.

Auf der anderen Seiet kann ich viele Wirte auch verstehen, die mit dem Rauchergesetz ihre Kneipe, seit 25 Jahren oder so in dieser Form betrieben, schließen müßten. Ist doch klar, daß die Wirte dann starke Umsatzeinbußen haben und Angst um ihre Existenz haben.

Aber was die ganzen Raucher endlich mal begreifen sollten: Rauchen schadet dem Sex!

Und ich hoffe, daß bei diesem Thema nun endlich viele Raucher hellhörig werden und doch mal langsam mit dem Gedanken spielen, das Rauchen (und vielleicht auch den Raucher Sex - ja, sowas gib es!) aufzugeben.

Raucher Sex wirds hoffentlich irgendwann nicht mehr geben, wenn die Raucher zumindest mal diesen Artikel lesen würden:

http://www.medizinauskunft.de/artikel/liebe/Sex/30_11_rauchen_sex.php

In diesem steht unter anderem, daß Tabakrauch nachweislich schädlich ist für die Spermienproduktion.

Für Frauen ist dieses Zitat sehr interessant:

"Auch bei Raucherinnen ist die Balance zwischen männlichen und weiblichen Hormonen gestört. Die Folge ist, dass Raucherinnen eher eine ’männlich anmutende’ Körperform entwickeln, bei der Fett mehr am Bauch abgelagert wird als an Hüften und Brust. Das Ergebnis ist eine weniger ’klassisch weibliche’ Figur, die mit einem erhöhten Diabetes- und Herzerkrankungsrisiko einher gehen kann."

Na, wenn das nicht die Damenwelt überzeugen dürfte, mal endlich die Hände vom Glimmstengel zu lassen.

Ich bin zumindest froh, daß mein Freund nicht von mir das Rauchen beim Sex fordert, wie es bei einem befreundeten Pärchen von uns der Fall ist. Gut, unsere Freundin hat sich mittlerweile daran gewöhnt und findet es sogar auch recht geil, wenn sie während des Sex rauchen.

Aber für mich wäre das nichts!

Na, da genieße ich doch lieber das normale Liebesspiel mit meinem Freund!

 

Rauchen - Ob Zuhause oder in der Kneipe, rauchen wird zum Tabu

Man mag es kaum glauben, wenn man sich die derzeitigen Debatten übers Raucherbot an öffentlichen Orten auf der Zunge zergehen läßt. Neue Trendbefragungen ergaben, daß nur in jedem, vierten, deutschen Haushalt geraucht werden darf.

Die Gründe liegen auf der Hand: Geruch, Gesundheitsschädigung und Verschmutzung.

Geradezu kontrovers, daß viele der Raucher den Anspruch erheben, in der Öffentlichkeit rauchen zu dürfen, es selbst zuhause aber aus genannten Gründen als störend oder gar gefährlich für Nichtraucher empfinden.

In vielen deutschen Heimen, ebenfalls durch Umfragen belegt, wird als Fetisch sogar der Raucher Sex praktiziert; und dann wollen die Raucherinnen noch nicht einmal bei sich zuhause rauchen?

Man spricht derzeit in Deutschland sogar über ein gesetzliches Rauchverbot im eigenen Heim, d.h. zum Beispiel, daß der Vermieter seinem Mieter verbieten darf, in dessen Wohnung zu rauchen.

Meiner Einschätzung nach kann ich das Begehren vieler Vermieter, ein gesetzliches Rauchverbot durchzusetzen, vollkommen nachvollziehen. Ganz abgesehen von den oben aufgeführten Gründen fürchten Vermieter noch eine weitere, meist unterschätztze Gefahr: die Brandgefahr.

Nun ja, würde den Rauchern das Rauchen selbst zuhause verboten werden, würde man die Leute, die ihren Raucher Fetisch zuhause oder am Telefon ausleben wollen, ein wenig ihrer Freiheit berauben.

Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg, so lange können die deutschen Raucher noch das Rauchen, auch zuhause, genießen.

 


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung